Mittwoch, 28. Januar 2015

Alkohol-Inks selbst machen

Es ist soooo  einfach eigentlich..   aber ich selbst hatte auch lange Zeit ein Brett vor dem Kopf

*Augenverdreh*


Dank meiner Erkältung war ich in der Apotheke   *gggg*    und als ich einen klaren Moment hatte   ...

habe ich nachgefragt was  100 % Alkohol kostet..:
250 ml incl. Flasche ca. 3,00 €    zum Nachfüllen nur 1,50 € ca.

Im 1€ Laden gegenüber gibt es passende kleine Sprühflaschen..   auch gleich eingekauft *lach*

Beim T € d i habe ich diese bunten Tintenpatronen entdeckt.  Packung  1,50 € ;)
es gehen aber ebenfalls die ganz normalen Refill-Flaschen  für Stempelkissen als Farbe

Zuhause Gummihandschuhe an. !!!


und los gehts hiermit :


Farbpatrone aufgeschnitten..   Farbe in die Sprühflasche drücken..   Alkohol dazu
zudrehen und gut schuütteln. -->.  Fertig
Ich habe ich 2 Farbpatronen genommen um die von mir gewünschte dezente Farbintensität zu erhalten   ca. 50 ml

Wer ess leuchtender oder intensiver möchte gibt halt mehr Farbe auf die Alkoholmenge ;)

und dieses sind meine 1. Versuche mit 1 x aufsprühen

Durch den hochprozentigen Alkohol ist das sofort wieder trocken und gebrauchsfertig.

Gestest habe ich das bisher auf:
Aquarellpapier,  Exacompte Karteikarte,  Luftpolsterumschlägen, sowie Muffin-Förmchen




Selbstverständlich kann man verschieden Farben auf einem Blatt aufsprühen  etc..  da ist der Fantasie keine Grenze gesetzt..
Viel Spass beim ausprobieren und ich würde mich über eine Rückmeldung / Kommentar freuen  und ebenfalls über eine Verlinkung wenn ihr damit etwas gewerkelt habt  ;)

Fazit 1:
heutiger Test  = Lebensmittelfarbe ist ungeeignet, sie löst sich nicht im Alkohol

Fazit 2:
solltet ihr nur 90 %igen Alkohol bekommen, das geht auch..  dauert nur einen Moment länger bis es getrocknet ist :D

Fazit 3:
Bistre oder Brusho  oder Beize sind ebenfalls NICHT zu empfehlen..   es ist nicht alkohollöslich und verstopft die Düse

Fazit 4:
Die Minen von wasserlöslichen Filzstiften sind ebenfalls geeignet um den Alkohol einzufärben..   hingegen die von Textmarkern funktionieren NICHT !



Fazit 5
Seidenmalfarbe funktioniert super, lohnt sich eigentlich nur, wenn man sie eh schon hat und nicht extra kaufen muss

Fazit 6:
reine Ostereierfarbe, speziell die metallische (mein heisser gedanklicher Favorit) funktionert NICHT  :( 
Wenn diese Gelstifte jedoch in heissem Wassser verflüssigt werden  ist diese Konzentration nach dem Abkühlen jedoch mit Alkohol auffüllbar und auch sprühbar






Kommentare:

  1. Tolle Anleitung und Testreihe, Sonja. Hab mir deinen Beitrag abgespeichert. Das schaut ja wirklich einfach aus. Danke für's Teilen.
    LG Kersten

    AntwortenLöschen
  2. Toll!
    Ich hab hier noch Unmengen Tinte vom alten Drucker liegen, nun weiss ich, was ich damit mache ;-)))
    Dankeschööön!!!
    Und jaaaaaaaaaaaaaaaaa, immer an die Gummihandschuhe denken! Gibts sogar beim Discounter mit dem großen "A" ;-)
    HG
    Ute

    AntwortenLöschen
  3. Vor einer Weile habe ich die DIY Alkohol Inks mit Seidenmalfarbe, die noch aus früheren Zeiten hier stehen angemischt... funktionierte auch. Und grad nochmal das Fläschchen zur Hand genommen um zu schauen, ob die Düse verstopft ist ... ist sie auch nach Wochen der Lagerung nicht... :)

    AntwortenLöschen
  4. Ganz ganz tolle idee! Das werd ich auf jeden Fall versuchen! Tinte und Seiden-Farbe habe ich auch noch da... Am Wochenende roll ich mal bei der Apotheke vorbei! :) danke!

    AntwortenLöschen
  5. Super! Ich liebe solche Tipps und habe auch einen für Dich: http://www.amazon.de/gp/product/B00NTX6GTY?psc=1&redirect=true&ref_=oh_aui_detailpage_o00_s00
    Hier kosten die Fläschchen mit 30ml 50 Cent das Stück und übrigens geht alles auch ohne Alkohol, sozusagen für Anti-Alkoholiker mit Wasser - dauert nur etwas länger beim Trocknen ...
    Lieben Gruß von Annelotte

    AntwortenLöschen